MINT-EC-Camp 2019

15.05.2019

MINT-EC-Camp Sustainability in Resource Engineering hat vom 7. bis zum 10. Mai an der RWTH Aachen University stattgefunden. Das MINT-EC-Camp an der RWTH Aachen University behandelt den Rohstoffkreislauf und spannt an diesen vier Tagen den Bogen gespannt von der Vermessung einer Rohstofflagerstätte über die Gewinnung und Aufbereitung bis hin zur Produktion und dem anschließenden Recycling. An dem Camp nahmen 20 Schülerinnen und Schüler von Schulen des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC teil. Darunter auch Schülerinnen und Schüler der MINT-EC-Schulen aus Washington D.C. und Istanbul.

 

Sustainability in Resource Engineering – Der Weg von der Gewinnung bis zum Recycling

Fast alles, was Menschen tun, braucht Energie und Rohstoffe. Wir brauchen Ressourcen, um Lebensmittel an- und abzubauen, von A nach B zu gelangen, Wohnungen und Schulen zu heizen, Krankenhäuser zu betreiben und sauberes Trinkwasser bereitzustellen. Betriebe brauchen Ressourcen, um zu produzieren, um Arbeitsplätze zu schaffen. Rohstoffe und Energie ermöglichen weltweite Kommunikation und Mobilität. Ohne Ressourcen ist Entwicklung nicht möglich.

Woher diese Rohstoffe kommen, wie sie gewonnen und wie aus ihnen die Werkstoffe für Produkte unseres täglichen Lebens hergestellt werden – und das auch noch nachhaltig – darum soll es beim MINT-EC-Camp in Aachen gehen.

In Workshops, im Labor und Technikum, bei einer Vorlesung und einer Exkursion bekommen die Jugendlichen einen umfassenden Einblick in die Welt der Rohstoffe. So werden die Teilnehmenden am Beispiel Glas verfolgen wie Altglas aufbereitet wird oder wie aus Rohstoffen Glas produziert wird. Mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen sich die Teilnehmenden u.a. am Beispiel alternativer Fahrzeugtechniken.

Während der Tage an der RWTH Aachen University lernen sie außerdem den Campus sowie die Studienmöglichkeiten vor Ort kennen.

MINT-EC – Das nationale Excellence-Schulnetzwerk

MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Es wurde im Jahr 2000 von den Arbeitgebern gegründet und arbeitet eng mit deren regionalen Bildungsinitiativen zusammen. MINT-EC bietet ein breites Veranstaltungs- und Förderangebot für Schülerinnen und Schüler sowie Fortbildungen und fachlichen Austausch für Lehrkräfte und Schulleitungen. Das Netzwerk mit derzeit 316 zertifizierten Schulen mit rund 336.000 Schülerinnen und Schülern sowie 27.000 Lehrkräften steht seit 2009 unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK). Hauptförderer von MINT-EC sind der Arbeitgeberverband Gesamtmetall im Rahmen der Initiative think ING. sowie die Siemens Stiftung und die bayerischen Arbeitgeberverbände bayme vbm und vbw.

Weitere Informationen zum MINT-EC-Verein finden Sie hier.

Ansprechpartnerin Presse MINT-EC:


Öffentlichkeitsarbeit und Digitale Kommunikation

 

Bildergalerie