TEER beteiligt sich an Netzwerkveranstaltung zum Thema Klärschlammentsorgung

03.12.2018

  

 

Das Netzwerk zirkuläre Wertschöpfung richtet am 3.12.2018 ein Vernetzungstreffen zur Klärschlammentsorgung in NRW aus. Die Veranstaltung dient als fachliche Einführung in die Thematik, gibt einen Überblick aktueller Klärschlamm-Projekte in Nordrhein-Westfalen, soll den Wissensaustausch zwischen Klärschlammentsorgern und Verfahrensentwicklern befördern und den Netzwerkaufbau unterstützen, um kooperativ die künftigen Herausforderungen zu bewältigen.

Bereits bestätigte Impulsvorträge:

  • Manfred Becker, Konzepte zur Klärschlamm-Monoverbrennung im Anlagenverbund mit einer MVA, Müllverwertungsanlage Bonn GmbH
  • Thomas Obermeier, Integration von Klärschlamm-Monoverbrennungen an bestehenden Abfallverwertungsanlagen, EEW Energy from Waste GmbH
  • Thomas Pörtner, Planungen zur Klärschlamm-Monoverbrennung am Standort der MVA Bielefeld, MVA Bielefeld-Herford GmbH
  • Wilfried Roos, Neubau einer Klärschlamm-Monoverbrennungsanlage mit stationärer Wirbelschicht, Bürgermeister der Klimakommune Saerbeck
  • Otto Schaaf, Kooperation zur Klärschlammentsorgung in den Regionen Köln, Erft und Eifel-Rur, Stadtentwässerungsbetriebe Köln, AöR

Im Rahmen der Forschungsgemeinschaft :metabolon ist das Thema Klärschlamm Schwerpunkt des Arbeitskreises thermischer Behandlung unter Leitung von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Peter Quicker. Weitere Informationen erhalten Sie im angehängten Flyer oder auf der Homepage des Veranstalters.