Qualifizierungs- und Studienprogramm des Forschungskollegs Verbund.NRW

 

Neben der Dissertationsarbeit und fachlichen Kompetenz werden im Forschungskolleg Verbund.NRW als weitere Hauptziele die interdisziplinäre Fachkompetenz, transdiziplinäre Praxis und die überfachliche Qualifizierung der Doktorandinnen und Doktoranden verfolgt. Gefördert wird die Teambildung und die interdisziplinäre Zusammenarbeit der einzelnen Fachgebiete und der intensive Austausch mit Industrie und Praxis, zum Beispiel durch die Teilnahme an Netzwerktreffen, Messen und Praxistagungen.

Die Promotionsvorhaben sind zeitlich in drei Phasen gegliedert:

  1. Exposé
  2. Forschung
  3. Promotion

 

Dissertation

  • Themenerfassung
  • Forschungsarbeit
  • Anfertigen von Publikationen
  • Anfertigen der Dissertation
Interdisziplinäre Fachkompetenz
  • Kollegsymposium
  • Ringvorlesungen: Vorlesungen in den jeweiligen Disziplinen, Vorstellung der eigenen Arbeiten
  • Interdiziplinäre Arbeitsgruppen
  • Organisation, Durchführung und Beteiligung an der Abschlusskonferenz
Transdiziplinäre Praxis
  • Gewinnen eines Praxispartners für das Promotionsvorhaben
  • Forschungspraktika bei Praxispartnern
  • Exkursionen, Unternehmensbesuche
  • Workshops mit Fachvorträgen
  • Besuch von etabierten Fachveranstaltungen, Messen und Netzwerktreffen
  • Beteiligung an der Öffentlichkeitsarbeit
  • Präsentation der Projekte bei den Praxispartnern
Überfachliche Qualifizierung
  • Individueller Erwerb von definierten Schlüsselqualifikationen
  • Maßnahmen der Karriereentwicklung