Schreibwoche des Verbund.NRW Forschungskollegs in Jülich

16.10.2023
  Promovierende vor dem Tagungshaus Overbach Jülich Urheberrecht: © Verbund.NRW

In der Woche vom 9. bis zum 13. Oktober hatten die Verbund.NRW Kollegiatinnen und Kollegiaten die Möglichkeit, sich intensiv mit dem Schreibprozess ihrer Dissertation zu beschäftigen. In der schönen Umgebung von Haus Overbach in Jülich bot die Schreibwoche eine großartige Gelegenheit, um sich abseits des hektischen Alltags in der Uni und auch abseits von privaten Aktivitäten intensiv mit dem Schreiben akademischer Texte zu befassen und beim Erfahrungsaustausch Feedback von Kollegen zu erhalten.

Pro Tag gab es mehrere Stunden Zeit, um strukturiert an den Schreibprojekten zu arbeiten – die Promovierenden konnten verschiedene Schreibroutinen ausprobieren und optimieren sowie dabei erfahren, wie wichtig konzentrierte Arbeitsphasen ohne Ablenkung aber auch Pausen für den Fortschritt sind.

Am Ende der Woche sind die Doktorandinnen und Doktoranden ihren individuellen Zielen ein ganzes Stück nähergekommen, konnten Text produzieren, strukturieren, mehr Klarheit über ihre Daten gewinnen und darüber, worauf sie sich in der nächsten Zeit fokussieren möchten.

Es war auch eine Woche der gegenseitigen Unterstützung, denn das Programm bot Zeit für Reflexion, sei es im Stand-up Meeting am Morgen, in der Tagesreflexion am Nachmittag oder in der eingeplanten Zeit für Peer Review und kollegiale Beratung. Dabei wurde klar, dass oftmals mit ähnlichen Herausforderungen zu kämpfen ist und für viele Hürden konnten Lösungen gefunden werden. Außerdem gab es einen Block für das Tagesgeschäft, für dringende Aufgaben und E-Mails, die nicht bis zur nächsten Woche warten können – sodass sich alle in der restlichen Zeit ganz auf ihre Ziele fokussieren konnten.

Unsere Doktorandinnen und Doktoranden freuten sich ihre Idee, die Ende letzten Jahres entstanden ist, in die Tat umzusetzen und über diese fantastische Möglichkeit, auf ihrem Weg zur Promotion ein gutes Stück voranzukommen.

 

Einblicke in die Schreibwoche