Klimaschutz durch Ressourceneffizienz - Die Potenziale der zirkulären Wertschöpfung am Beispiel Bauen

15.11.2018

Am 9. November besuchten Philipp Dräger, Magdalena Kimm, Dmytro Katerusha und Sonja Stahn die Fachveranstaltung "Klimaschutz durch Ressourceneffizienz – Die Potenziale der zirkulären Wertschöpfung am Beispiel Bauen“ im Eurogress Aachen.

 
Magdalena Kimm moderiert die Diskussion „Kreislaufgedanke und Marktanforderungen" Urheberrecht: TEER

In spannenden Impulsvorträgen, Podiumsdiskussionen sowie verschiedenen Diskussionsrunden wurde über den effizienten Einsatz von Ressourcen bei der Errichtung von Gebäuden, Potentiale der Kreislaufwirtschaft sowie der Einbindung und Verantwortung von Kommunen diskutiert.

Magdalena Kimm, Doktorandin am Institut für Textiltechnik moderierte die Diskussionsrunde „Kreislaufgedanke und Marktanforderungen: Wie fördert Innovation im Produktdesign die Ressourceneffizienz?“.

 
Kurzvortrag von Magdalena Kimm Urheberrecht: Philipp Dräger

Weitere Informationen und die Präsentationen der Referenten finden Sie auf der Homepage der KlimaExpo.NRW.